Ausbildungsbotschafter in Lippe begeistern für die duale Ausbildung

Ausbildungsbotschafter in Lippe begeistern für die duale Ausbildung

Auszeichnung des Ausbildungsbotschafter-Jahrgangs 2018/2019 im Kreishaus Lippe – Bild: Schu.B / Lippe Bildung eG

Ausbildungsbotschafter in Lippe begeistern Schüler*innen für die duale Ausbildung. Die kostenlosen Azubi-Schulungen fanden am 21. und 22. sowie am 26. und 27. August 2019 in Lemgo statt.

Am 21. und 22. sowie am 26. und 27. August 2019 fanden in Lemgo die kostenlosen Schulungen des neuen Jahrgangs der „Ausbildungsbotschafter in Lippe“ statt. Die Auszubildenden erwarben in jeweils zwei Tagen alle Fähigkeiten, um ihren Ausbildungsberuf und ihr Unternehmen (über das Schuljahr 2019/2020 verteilt) optimal an den Schulen in Lippe zu präsentieren.

Ausbildungsbotschafter in Lippe?!

Das lohnt sich für Azubis:

+ persönliche und kommunikative Kompetenzen entwickeln

+ fachliche Kompetenz beweisen

+ Zertifikat fürs Engagement

Und ist auch für kleine Unternehmen besonders attraktiv:

+ Aufmerksamkeit bei Schüler*innen als „zukünftige Azubis“ erhöhen

+ direkten Einstieg von Schüler*innen in die Berufsausbildung unterstützen

+ an regionaler Bekanntheit gewinnen

+ Kooperation mit lippischen Schulen

+ Identifikation der Auszubildenden mit dem Unternehmen steigern

Organisiert und durchgeführt wird das erfolgreiche Programm von der Kommunalen Koordinierungsstelle Schule – Beruf (Schu.B). Auf Anfrage der Schulen werden die Einsätze der Ausbildungsbotschafter durch Schu.B vermittelt. ALEXA unterstützt die „Ausbildungsbotschafter in Lippe“ und möchte insbesondere lippische Klein- und Kleinstunternehmen und ihre Auszubildenden dazu ermutigen, daran teilzunehmen.

Alles klar – im nächsten Jahr dabei?! Wie es geht, erfahren Sie bei der Kommunalen Koordinierungsstelle Schule – Beruf (Schu.B) unter: https://www.lippe-schub.de/berufsorientierung/ausbildungsbotschafter/infos-fuer-unternehmen/

Weitere Informationen zu dem Angebot finden Sie unter: www.ausbildungsbotschafter.de

Simon Gröger

Kommentare sind geschlossen.